counter statistics

Einen Krustenbraten mit Rosenkohl mit leckerer heller Soße

Hallo meine Lieben gestern gab es bei uns einen Krustenbraten mit Rosenkohl mit leckerer heller Soße
Einmal seht ihr den Braten gedämpft und einmal aus dem Backofen
Da wir natürlich wieder auch Aufschnitt zu einem Teil davon machen ..haben wir etwas mehr gemacht.. denn auf Brötchen schmeckt es auch noch mal doppelt so gut

So nun kommen die Zutaten:

Es war ein Stück Fleisch aus dem Rücken mit Schwarte..
Ein Netz Rosenkohl
Fertig Kloßteig Thüringer Klöße..
Mit einer ganz leckeren helle Soße.. die bestand aus dem Fleischsaft..und
Dem Sud von Karotten die in der Pfanne karamelisiert wurden
2 Porreestangen
4 Knoblauchzehen
2 Gemüsezwiebeln
4 Lorbeerblätter und
5 Wacholderbeeren
sowie drei Stückchen Butter

Wie funktioniert`s

Das Fleisch haben wir eine Stunde gedämpft, somit hat er auch eine ganze Menge an Volumen bekommen.. und er war schon schön weich.. und es wurden Rauten in die Schwarte. geschnitten
Danach kam er auf das Gemüsebett..


Für nochmals anderthalb Stunden.. bei 190° unter Beobachtung ober und Unterhitze..
Dann wurde der Sud in einem Sieb abgegossen.. mit drei kartoffeln angedickt.. gewürzt haben wir nicht groß.. denn das Fleisch und das Gemüse hat schon ohnehin eigenes viel an Geschmack gehabt.. und dadurch dass ich die Karotten karamellisiert habe… wir haben lediglich weil wir es gerne mögen ..noch eine Packung Schmelzkäse hinzu getan.. ganz leicht mit etwas frischen Pfeffer abgeschmeckt..
Als Beilage gab es den Knödel..
Das war unser Weihnachtsessen..


Tipp, man kann natürlich noch etwas Wein in die Soße tun oder anderes Gemüse nehmen.. es sind da keine Grenzen gesetzt einfach die eigenen Fantasien immer mit einfließen lassen..
Frohe Weihnachten und besinnliche Stunden wünsche ich euch.