counter statistics

3 lecker kuchen es ist diese Woche einen Versuch wert.

Karamellkuchen


Zutaten:

  • 5 Eier
  • 1 Glass Zucker
  • 1 Glas Mehl
  • 1 Glas Mondamin
  • 50 ml Wasser
  • 1 Backpulver
  • 1 Vanillenzucker
  • Milchsauce für den Teig das nach dem Backen zum anfeuchten des Teiges benutzt wird:
  • 3 GLAS Milch
  • halbe pack. Schlagsahne
  • 2 Glas Zucker (wer nicht zu süss mag …..1 Glas)

Für die ganz obere Schicht Karamelsauce:

  • 5 Esslöffel Zucker
  • 1 Esslöffel Butter


restl. Halbe packung der SCHLAGSAHNE

Das zubereiten der genialen Torte:

Von den Eiern das gelbe und weisse trennen. Halben Glas zucker zu den gelben restliche zucker zu den weisen. Alle beide mischungen schön mixen.
İn das gelbe mix alle zutaten hinzufügen. Langsam langsam das weisse hinzugeben und mixen.
Bei 175C baçken.
Bitte ab und zu kontrollieren den Teig im Ofen . Am besten mit einem Zahnstocher.

Die Milchsauce :


Alle Zutaten für die Milchsauce in ein Topf geben und kochen. Nachdem es gekocht ist von der Herdplatte nehmen.
Nachdem die Milchsauce kalt geworden ist auf den kühlen Teig geben. Bitte vorher den Teig mit einem Zahnstocher ganz viele Löcher bohren damit die Milchsauce sich überall verteilt und schön Nass wird und schön zieht.
JAchtung die Milchsauce darf nicht warm sein sonst wird euer teig matschi futschi
So ab in den Kühlschrank.
In einer Pfanne den Zucker zum schmelzen bringen. Wenn es karamelisiert wird kommt butter drauf.
Und dann kommt die Schlagsahne rein und schön rühren.
 Und dann kann er bis zum servieren warten im Kühlschrank.JSo nachdem die Karamellsauce kalt ist nehmen wir den Kuchen raus aus dem Kühlschrank und verteilen ihn schön
Wer möchte kann es mit weiser Schokostreusel Erdbeeren Nüssen Schokoladen verzerrren oder einfach so wie ihr es möchtet

Windbeutelkuchen

Wie jeden Donnerstag kommt meine Mum zum Kaffee. Da sie selbst nicht mehr kochen und backen kann, versuche ich donnerstags etwas schönes zu zaubern. Heute gibt es etwas aus ihrer alten Heimat. Das ist meine polnische Karpatka. Es ist eine Art Windbeutelkuchen.

Für den Brandteig:

  • 125g Butter
  • 250ml Wasser
  • 150g Mehl
  • 1 Priese Salz
  • 4 Eier

Für die Creme:

  • 1L Milch
  • 250g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillepudding Pulver
  • 300g Butter

Wie funktioniert`s

In Ermangelung einer Vanilleschote habe ich fertiges Puddingpulver zum kochen genommen.

Aus dem Liter Milch und dem Zucker einen Pudding kochen. Mit Frischhaltefolie abdecken und auskühlen lassen. Dann in einem Topf mit dem Wasser die Butter schmelzen. Wenn die Butter flüssig ist, das Mehl dazugeben und solange rühren, bis sich am Boden des Topfes ein weisser Film bildet. Den Teigklumpen ebenfalls abkühlen lassen. Nach dem abkühlen des Teiges, die vier Eier einzeln! unterschlagen. Das Backblech, buttern und mit Mehl ausstäuben und darauf den Teig dünn ausstreichen. Ruhig mit dem Löffel noch ein paar Dellen reindrücken. Im vorgeheizten Backofen, bei Ober und Unterhitze 200 Grad etwa 20min. backen. Den fertigen Boden in der Mitte teilen. Jetzt noch die 300g Butter zimmerwarme aufschlagen und löffelweise den Pudding unterrühren. Auf der einen Hälfte des Bodens die Creme verteilen und die andere Hälfte aufsetzen. Puderzucker drauf und fertig.

Baumkuchen so lecker

Da der erste Baumkuchen so lecker war musste ich noch einen backen für meine lieben Freundinnen vom Nähtreff. In kleine Stücke geschnitten und anschließend in Schokolade getaucht, war es ein Traum und es blieb nur en kleines Stück über 
Rezept für den Baumkuchen


Zutaten:

  • 200 Gramm weiche Butter
  • 6 Eier
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 100 Gramm Mehl (Dinkelmehl 630er geht super )
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 110 Gramm Zucker

Zubereitung:


Den Backofengrill vorheizen


Die Eier trennen und das Eiweiß fast steif schlagen, die restlichen Zutaten vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann den Eischnee unterheben.


Eine dünne Schicht vom Teig in eine runde Form geben und auf direkt unter den Grill im Ofen stellen. Nun wartet ihr bis der Teig etwas Farbe bekommt, dass dauert ca. 1 Minute. Dies wiederholen bis kein Teig mehr über ist. Das sind ungefähr 12 schichten. Dann abkühlen lassen und entweder die geschmolzene Schokolade über den ganzen Kuchen geben oder den Kuchen in kleine Stücke schneiden und mit einen Zahnstocher aufpiecken und in die Schokolade tunken. Trocknen lassen und dann guten Appetit hält theoretisch 5 Tage nur meist ist er vorher schon leer