counter statistics

Topfengitterkuchen mit Mandarinen

Staubzucker! der auch Staubzucker kennt!? Hier wo ich wohne gucken immer alle komisch, wenn ich Staubzucker sage.
In Österreich heißt er Staubzucker, in der BRD Puderzucker. Ist leider nicht das einzige was ganz anders heißt, aber das selbe ist. Ich denke jedes Mal dran, wenn ich mir den Staubzucker im Thermomix selber mach, weil da staubt es ordentlich raus. Also passt Staubzucker doch eigentlich auch besser. Der Kuchen sieht übrigens umwerfend aus.

Topfengitterkuchen mit Mandarinen Rezept:

Zutaten:

  • 5 Dotter
  • 30 dag Staubzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1/8 l Öl
  • 1/8 l Wasser
  • 30 dag Mehl glatt
  • 1/2 Pk Backpulver
  • 5 Eiklar ( Schnee)

Topfenmasse:

  • 1/2 kg Topfen
  • 2 Dotter
  • 70 g Staubzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 2 Eiklar ( Schnee)

Zubereitung:

Dotter, Zucker, Vanillezucker schaumig rühren.
Öl und Wasser langsam dazugeben.
Mehl mit Backpulver vermischen und darübersieben.
Schnee unterheben.
Teig auf Backblech geben.
Topfen, Dotter, Zucker und Vanillezucker glattrühren, Schnee unterheben.
Diese Masse in einen Spritzsack geben und gitterförmig auf den Teig dressieren.
Ich habe heute noch Mandarinenspalten draufgegeben. Habs auch schon mit anderen Obst belegt.
Ca 35 Minuten bei 180 Grad.